hinzugefügt: 28-11-2001 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Qualitätsmanagement in der stationären Suchtkrankenhilfe.

hinzugefügt: 14-12-2008 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Die DHS wurde 1947 gegründet, um allen in der Suchtkrankenhilfe bundesweit tätigen Verbänden und gemeinnützigen Vereinen eine Plattform zu geben. Mit wenigen Ausnahmen sind sämtliche Träger der ambulanten Beratung und Behandlung, der stationären Versorgung und der Selbsthilfe in der DHS vertreten.

hinzugefügt: 14-07-2000 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Suchtberatungsstelle für junge Erwachsene. Träger: Die Boje gGmbH.

hinzugefügt: 27-Apr-2001 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Infos ueber Psychosoziale Betreuung, Eßstörungen, Abstinenz, Psychotherapie uvm

hinzugefügt: 15-08-2000 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Site zum Thema Drogen, Wirkung, Gefahren u.v.m.

hinzugefügt: 16-Jan-2004 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Angebote zur Suchtvorbeugung und für Drogenabhängige und deren Angehörige.

hinzugefügt: 22-Jun-2000 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Drogenberatung Online bietet umfassende Informationen und Beratung zu synthetischen Drogen und Kokain sowie zu Risiken des Konsums. Die Mitarbeiter/-innen beraten auch bei Fragen und Problemen, die andere Suchtmittel betreffen. Bei Bedarf vermitteln wir weiterführende Hilfeangebote. Weiterführende Literatur und Links.

hinzugefügt: 26-07-2000 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Hier finden sie, sortiert nach Postleitzahlen, fast alle Drogenberatungstellen in Deutschland.

hinzugefügt: 4-04-2007 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Homepage der Drogenhilfe Freiburg des dortigen AWO Kreisverbandes. Übersicht über das Beratungs- und Behandlungsangebotes.

hinzugefügt: 14-12-2008 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Unsere Beratungsstellen sind Anlaufstellen für alle Fragen der Suchtvorbeugung und Suchthilfe. Wir wenden uns an suchtgefährdete und suchtkranke Menschen, Familienangehörige, Partnerinnen und Partner und andere Ratsuchende, die mit gefährdeten oder bereits erkrankten Menschen zu tun haben. Schwerpunkt der Beratung sind Probleme mit illegalen Substanzen.

hinzugefügt: 10-01-2009 | Note: 8.80 | Bewertungen: 5
Das Drogensoforthilfeportal - ein Netzwerk -eingerichtet für Suchtgefährdete, Angehörige, Einrichtungen und Beratungsstellen. Es bietet umfassende Informationen per mail, telefonisch oder per chat über Suchtkrankheiten und das Suchthilfe System in Deutschland, Kontadressen und geeignete Entzugs- und Therapieplätzen und VOR ALLEM die Möglichkeit für Suchtberater diese zu reservieren (Therapieplatzbörse) kontakt: info@drogensoforthilfe.de

hinzugefügt: 2-05-2006 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Neues Angebot ab 01.03.06 online-Beratung (über die homepage) im chat oder per e-mail. Leistungen: Beratung, Betreuung, Sekundärprävention, kostenlose Information zur Vorbereitung auf die "MPU", zu "Rauchfrei in 10 Schritten", zur Betrieblichen Gesundheitsförderung und Suchtprävention Zielgruppen: Jugendliche, Rauschmittelgefährdete, Rauschmittelabhängige, Freunde und Angehörige der oben genannten Gruppen, Betriebe, Fach- und Führungskräfte

hinzugefügt: 2-Dez-2003 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Wer sich über die Wirkungen und Risiken von Drogen und anderen berauschenden Mitteln informieren will, der findet auf der Website ein fachlich fundiertes und zeitgemäß präsentiertes Angebot. Jugendliche erfahren viel Wissenswertes über Alkohol, Cannabis und Ecstasy & Co. Im moderierten Chatroom können sich Gleichgesinnte austauschen, und in der Online-Beratung steht ein multiprofessionelles Team für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

hinzugefügt: 30-10-2009 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Wir arbeiten suchtvorbeugend mit Kindern und Jugendlichen, beraten Angehörige sowie Freundinnen und Freunde, bieten Fortbildungen für (professionelle) Helfer/innen an, unterstützen Drogenabhängige beim Ausstieg aus der Sucht und geben diesen Überlebenshilfen.

hinzugefügt: 21-Jan-2002 | Note: 0 | Bewertungen: 0
Schneller und sanfter Escape Opiatentzug in komfortabler und diskreter Umgebung. Entgiftungsbehandlungen für alle Opiate, speziell Methadon, Heroin, Codein etc.

Ähnliche Kategorien:
  • Thema : Anorexie und Bulimie